[Startseite] [Rans-Gemeinde] [Internes] [LTA s, Technik] [Gesuche] [Angebote] [Links] [Lobhudelei] [Impressum] [Log] [Treffen] [Interne Tipps]

 

Mein fliegerischer Lebenslauf  (aktueller: hier)

 

 

1969

Juni Beginn Segelflugausbildung in Taucha. Später; 1971-73 dann weiter in Gardelegen und Kamenz.

1975

Segelflugerlaubnis in Anklam

1973-76

Mechaniker TW/Zelle an der Mig 21 in Peenemünde (JG 9) und Wochenendsegelflieger im Anklam

1976-77

Segelfliegen in Taucha

1977

August, Beginn Ausbildung zum Agrarflieger

1978

ab 1. August Agrarflieger bei der INTERFLUG. Bis 1991 ca. 4 650 Flugstunden

 

und 35.000 Landungen unfallfrei als Agrarpilot  (MTOW bis 3,5 t)

1986

illegaler “Schupperkurs Drachenfliegen” in Krosno, Polen

1990-91

Drachenfluglizenz A und B Schein, Anstrengungen Drachenfluglehrer zu werden

1990

Arbeitslos, aber nicht tatenlos!

1990-91

Allerlei Kurse zur Angleichung der Lizenzen, 5 Stunden fliegen mit einem “westlichen” Muster (ich Morane  und PA28) englisch Kurs, Training für BZF I

1992

Ausbildung (privat  finanziert *)  zum Fluglehrer PPL - A

 

Ausbildung zum Fluglehrer Luftsportgeräte (Ultraleichtflugzeuge)

1993

ab 1.1.  Ausbildungsleiter / Fluglehrer in der

 

Ostdeutsche Drachen - und Ultraleichtflugschule  Heidemarie Damer

1993

Abschluß Ausbildung Fluglehrer Hängegleiter mit Ausbildungsgenehmigung Windenschlepp

1998

Basiskurs Kunstflug (5 Flugstunden) auf  Super Decathlon in der Flugschule Dagmar Kress, Fort Lauderdale Florida

2001

Beginn Musterberechtigung  AN 2 (MTOW  5.700 kg)

2005

Das NewAirBike geflogen!

2006

Seit 1.12.2006 Pilot, Fachbereichsleiter Flugbetrieb, Instandhaltung und Ausbildung im neugegründeten Luftfahrtunternehmen ASS Air Service Sachsen.

2007

Pa 18 geflogen. Einweisungen und Schnupperflüge nach Absprache möglich.

2008

4 Bücker 131 (Casa und Tatra) in Jahnsdorf probegeflogen (Nach Instandhaltungsprüfung)

2009

Savage geflogen

2010

AZF Allgemeines Sprechfunkzeugnis für den Flugfunkdienst am 19.1.2010 bestanden 

2011

Language proficiency Level 4  

2012

Anerkennung als Prüfer CRE (A) SEP-land (D-4500)

 

Vorhandene Erlaubnisse als Berufsflugzeugführer CPL II

CPL II, mit Streu- und Sprühberechtigung, Schleppflug und Lehrberechtigung   PPL- A

Als Fluglehrer PPL - A ca. 1000 Flugstunden

 Gesamtflugzeit : ca. 7.000 Flugstunden, 35.500 Ldg.

 

 

 

UL Fluglehrer ( SPL - F )  Ultraleichtflugzeuge (Trike u. 3 Achser)

(gewichtskraft - und aerodynamisch gesteuert)

mit Lehrberechtigung

Schleppflug von Hängegleitern und Segelflugzeugen mit 3-Achsern

Gesamtflugzeit : ca. 2.720 Flugstunden, 21.500 Ldg.

 

 

 

Meine Flugerfahrungen auf Flugzeugen:

 

Typ

Motorleistung

 max. Abflugmasse

Stunden

 Z 37

320 PS

 2.000 kg

ca.  3.800 Fh

 PZL 106 A

600 PS

3.150 kg

ca.        50 Fh

PZL 106  BR

600 PS

3.600 kg

ca.      800 Fh

 AN 2

 1000 PS

5.700 kg

 ca.       15 Fh

PA 18 C90

90 PS

680 kg

> 150 Fh

C 172

135-180 PS

< 1156

> 1000 Fh

Bücker T 131

125 PS

650 kg

10 Flüge

 

 

 

Sonstige Typenberechtigungen

.

Morane RS 180 TD, PA 18, PA 28, PA 38, C 172 , C 182, Be 77, TB 9, TB 20, Super-Decathlon, Bü 131, Zlin 526 AFS,

 

 

 

Erfahrungen auf Ultraleichtflugzeugen

 

Rans S-7, C22, C42, Avid Flyer, Kiebitz, Wild Thing, Rans S-10, Sunweehl (Dallach), CT2k,  Savage, div. Trikes

 

 

 

 

 

*gute Genossen mit guten Beziehungen besorgten sich zur Wende noch schnell einen Stempel als “Einweisungsberechtigter”. So sind Leute Fluglehrer geworden ( kostenlos !! ) die praktisch bis zur Wende noch nie in einem Schulflugzeug gesessen haben. Ich “durfte” den ersten offiziellen Fluglehrerlehrgang des RP Sachsen besuchen, als die D-Mark da war. (8.000DM)

 

 

 

                          

 

 

Grinsebacke vor dem Flug

 

 

So sieht die Startbahn (natürlich Piste) aus dem Cockpit aus!! Das Foto ist in Augenhöhe gemacht!

 

 

Diese Aussicht hat man im Flug.

 

 

Es war mir eine besondere Freude, dieses schöne Exemplar Probefliegen zu dürfen!

© Copyright Webmaster Eike Damer 2003 all rights reserved • überarbeitet oder ergänzt am 09.Januar 2015,  Impressum   , E-Mail to Webmaster